Ferienausbildung

Kurzzeit- und Ferienausbildung


Sie wissen: Sie wollen den Führerschein. Und zwar schnell. Das bedeutet (je nach Klasse) zwei bis drei Wochen harte Ganztagsarbeit. Der Fahrschüler hat jeden Tag Fahrstunden plus theoretischen Unterricht zu absolvieren.

Ausbildungsangebote wie: „In 8 Tagen zum Führerschein“ oder ähnliches sind mit Vorsicht zu genießen!

Voraussetzung für die Durchführung einer Ferienausbildung ist die Anmeldung mindestens 6 Wochen vor Kursbeginn, um die erforderlichen Anträge stellen zu können. In dieser Zeit kann bereits ein Teil des theoretischen Unterrichts absolviert werden.

WICHTIG:

Die praktische Prüfung darf nur angetreten werden, wenn die theoretische vorher bestanden wurde. Das bedeutet für den Ferienfahrschüler, dass er sich sehr intensiv auf die theoretische Prüfung vorbereiten muss.

Die Vorteile dieser Ausbildungsform:

  • Der Fahrschüler ist unbelastet vom Alltagsstress.
  • keine Mehrkosten.
  • Theorieunterricht täglich in einer kleinen Gruppe.
  • Gelegenheit zum Eigenstudium an Fahrschul-Computern vor oder nach dem theoretischen Unterricht möglich.

Fahrschule Lipski
Langgasse 43
63571 Gelnhausen

0177 362 4744
06051 - 68836